Tierschutzsiegel

Ich ärgere mich sehr über das sogenannte Tierschutzsiegel durch den Tierschutzverein.

Hierdurch wird den Menschen suggeriert, dass die Tiere artgerecht gehalten wurden, aber  1. gibt es keine artgerechte Haltung in der industriellen Tierproduktion und 2. kollaboriert der Tierschutzverein auch noch….und 3. ist ein Etikettenschwindel ganz einfach möglich.

 

 

Die Abgabe von Kommentaren auf dieser Website war in der Zeit von Mai bis Dezember 2013 möglich. Wir haben uns sehr über die vielen engagierten Beiträge gefreut. Aus zeitlichen Gründen können wir eine dauerhafte redaktionelle Betreuung nicht mehr aufrechterhalten, so dass wir die Blogfunktion ausgesetzt haben. Wir bitten um Verständnis.

  1. Hallo Silvya Hoek,

    schöner Gedanke, jedoch ist die ethische Tierhaltung eine Lüge, wie kann es ethisch sein, Tier zum Verzehr zu halten? Das ist, meiner Meinung nach, eine Scheinethik.
    Tiere sind nichtmenschliche Personen, die ein Recht auf Leben haben, wir sind nicht Gott.
    Wie sollten die Mitlebewesen auf unserer Erde respektieren, wie uns selbst (im besten Falle) und sie nicht für unseren Gebrauch versklaven. Sie können nicht unsere Sprache sprechen, das ist ihr Nachteil.
    Neugeborene Kälbchen werden IMMER ihrer Mama weggenommen, egal in welcher Haltungsform. Kühe und Kälbchen leiden sehr darunter. Die männlichen Kälbchen werden meist schnell zum Schlachter gebracht und die weiblichen dürfen noch 5 Jahre weiterleben, um möglichst viel Milch zu geben. Ist das ethisch ok? Ich finde nicht. Es gibt auch keine ethischen Schlachttransporte oder Schlachtungen….sondern nur Gewinndruck….daran ändert auch die Bio-Landwirtschaft nichts
    Vegan zu leben ist die einzig ethisch richtige Entscheidung und sogar noch gesünder 😉

    liebe Grüße

    Katja Thieme

  2. Hi Sylvia,

    Du hast die traurige Wahrheit sehr gut dargestellt. Ein sehr schöner Film. Aber wie kann man es schaffen, dass der Inhalt auch mal das Bewusstsein der Masse der Bevölkerung erreicht und nicht nur die, die eh schon ein Herz für Tiere haben ? Es wäre sehr schön, wenn keienr mehr Billigfleisch essen würde und die Tiere wieder leben dürften, bevor sie sterben müssen. Ich versuche mich auch bald als Autor.

    Ganz liebe Grüße
    Rike

    • Hallo Rike, meine Name ist Katja :), genau das ist meine Frage, deshalb versuche ich Filme zum Thema zu machen….es kommen noch weitere :). JedeR muss zuerst einmal bei sich selbst anfangen und aufhören Tier zu essen, dann kann es auch besser werden.

  3. Zum TierSchutz- und Nutzsiegel

    Es wäre sehr gut, wenn es von Seiten der Bauernschaften, die ihre Tiere im kleinen Umfang und sehr artgerecht für den Fremdverzeht züchten, für den Verbraucher noch zugängigeres Informationsmaterial in den jeweiligen Gemeinde-/Rathäusern u.a. Stellen auslegen würden, bzw. dürften. An die ich mich dann als Kundin schnell und vertrauensvoll hinwenden, dort einkaufen und somit der Massentierhalten, MassenGewinnOrienTierung der Fleischverarbeitenden Industrie entgegen wirken kann! Mehr Publikation für geschützte, ethische Tierhaltung – nicht ausschließlich Gewinn- sondern Gesundheitsorientiert für alle Beteiligten – muss dringend gefördert werden.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.