Banken

Der schlechte Ruf von Banken und Bankern ist offenbar keine neue Erscheinung. Trotzdem wird uns von Kindesbeinen an erzählt, dass unser Geld bei ihnen besser angelegt ist als im Strumpf, im Sparschwein oder unter der heimischen Matratze. Ist dem wirklich so? Jedenfalls scheinen die sogenannten Geldinstitute seit Mark Twains Lebzeiten wenig Interesse daran gehabt zu haben, ihren Ruf zu verbessern. Wie sonst erklären sich die 2008 von Banken verursachte Finanzkrise und sämtliche Skandale, mit denen die Branche seither immer wieder für Schlagzeilen sorgt: Der Kauf der Hypo Alpe Adria durch die Bayerische Landesbank, Herr Nonnenmacher und seine HSH Nordbank, die Hypo Real Estate, die mit 130 Milliarden Euro (!) gerettet werden musste, Libor und Zinsmanipulationen, Steuerbetrug und -hinterziehung bei der Deutschen Bank, Leerverkäufe, Spekulation mit Grundnahrungsmitteln, Geldwäsche bei HSBC und, und, und – deutsche wie internationale Beispiele gäbe es noch so manche.

Die Abgabe von Kommentaren auf dieser Website war in der Zeit von Mai bis Dezember 2013 möglich. Wir haben uns sehr über die vielen engagierten Beiträge gefreut. Aus zeitlichen Gründen können wir eine dauerhafte redaktionelle Betreuung nicht mehr aufrechterhalten, so dass wir die Blogfunktion ausgesetzt haben. Wir bitten um Verständnis.

  1. Anstatt sich in langen Erklärungen zu verlieren, was alles falsch läuft, kann man einfach anfangen!!! Vielen dank für das tolle Buch, Herr, Jaenicke. Gehe seither Brötchen-holen mit einem Brotbeutel und verzichte auf Plastik wo immer möglich – und immer mit Kommentar dazu damit die Anderen auch ins Nachdenken kommen: Tüte ?-nein danke, nicht noch mehr Plastik für die Weltmeere, die Umwelt, oder was mir gerade einfällt….ein winziger Schritt, aber ein Schritt – und der Bankwechsel zur GLS ist in Vorbereitung. Bitte mehr von den tollen Tipps! Habe schon viel positives Feedback erhalten.

  2. Es geht langsam auch ein wenig anderst mit peer to peer (privat an privat) Krediten, wie zB. bei auxmoney-com …. auch wenn die da auch nur Ihren Reibach machen wollen! Und mancherorts gibt es auch schon die eigene Währung für den fairen Handel und Wirtschaft!

    Günther

  3. Hannes Jaenicke

    Liebe Leser meiner Seite,
    hier eine ziemlich heftige Studie:
    Link zur Studie über Banken

    Viele Grüße und danke fürs Mitmachen,
    Euer Hannes Jaenicke

  4. Hallo,

    Die Fed ist Weltbank, für die wir alle bezahlen!?
    Was ist die Fed?
    Wer ist die Fed?
    Welche Aufgabe hat die Fed?

    • Online-Redaktion

      Hallo Siggi,

      alles zu Fed findest du in der Wikipedia: Fed … und, nein sie ist nicht die Weltbank – tut aber gerne so 😉
      Am ehesten wäre das die BIZ – die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. Auch nachzulesen unter BIZ in der Wikipedia
      aber da gibt es hier sicher noch andere, die mehr dazu wissen 😉
      Viele Grüße
      die Online-Red.

      • Vielen Dank an Redaktion,

        das es die BIZ gibt war für mich neu. Es fallen die alt bekannten Namen, wie Rothschild, Rockefellers, Wartburg usw. Man bekommt es mit der Angst zu tun,
        je mehr man von den Hintergründen erfährt. Dann wird einen vor die Augen geführt, dass die Präsidenten und Kanzlers nur ein kleines Rad im Getriebe sind, auf dieser Welt. Demokratie ist eine Scheinwelt. Die Mächtigen sind im Hintergrund und betimmen was auf dieser Welt passiert. Ich glaube die Finanzkrise, ist komplett geplant gewesen, um uns noch abhängiger zu machen.
        Wer hier die Gewinner und wer hier Verlierer sind, ist doch offensichtlich. Kopf hoch, vielleicht ist das Internet und solche Plattformen usere Rettung.

        Liebe Grüße

        Siggi

  5. Hallo liebe Mitleser,

    hat jemand Erfahrungen mit der EthikBank? Ich finde den Ansatz interessant, aber „gut klingen“ tun sie auf ihren Websites und Broschüren fast alle… vielleicht kann ja jemand hier etwas ganz konkretes dazu sagen?

    Danke und lieben Gruß
    Silvia Lehmeier

    • Hallo,

      mit der Ethik Bank habe ich zwar keine Erfahrungen, dafür aber mit der GLS Bank (www.gls.de). Die haben mich schon vor zwei Jahren überzeugt, arbeiten super transparent und haben bisher alle Versprechungen gehalten 🙂 Ein entscheidender Faktor dürfte dabei sein, dass die Mitarbeiter keine Provisionen erhalten und dir somit auch nix aufschwatzen wollen… außerdem kannst du selbst entscheiden, in welchen Bereichen dein Geld investiert wird (Ökolandbau, Erneuerbare Energien, Bildung etc.)
      Ich find das Konzept super!

      L.G.
      Lisa

    • Hallo,

      die Ethikbank in Eisenberg ist o.k. Sie unterstützt „lust-auf-neues-geld“,u.a. ein Finanzsystem, ohne Zins, das den Menschen dient.

      Rico Albrecht/wissensmanufaktur.net: In unserer geldgesteuerten Scheindemokratie steht das Finanzsystem über dem Recht.

      LG
      Winne

    • Online-Redaktion

      Hallo Frau Lehmeier,
      auf der Seite: Saubere Banken
      finden Sie einen Vergleich der derzeitigen „Alternativbanken in Deutschland“, den wir gerne empfehlen.
      Herzliche Grüße
      Ihre Online-Red.

  6. ARD:Dokumentation=USA-Medikamentenmissbrauch von Bankern!

  7. Heute im ZDF=Dokumentation,leider erst um 0.45Uhr(mit Absicht)?Bank regiert die Welt-Imperium Goldmann-Sachs.In der Mediathek für einige Tage auch tagsüber bzw. zu Wunschzeiten!

  8. Ein Dummkopf überfällt eine Bank. Ein Schlauer macht eine auf.
    Ist nicht von mir. Finde das Zitat aber gut

    • „Was ist der Überfall auf eine Bank gegen die Gründung einer Bank“ – das kommt so oder so ähnlich von Brecht.

      Wer ist nun der Dummkopf?

      Übrigens: Wahnsinns Seite, ganz ganz tolles Thema. „Volksverdummung“. Super. Kann nur einem Schauspieler einfallen!

  9. was aber noch fehlt ist die grösste Volksverdummung,
    ★:★:★:★:★ die KIRCHE; ★:★:★:★:★
    denn wo Religionen sind, finden auch Kriege statt,
    Irland – Kosovo – Israel usw,
    seit 2000 Jahren

    nur zur Info
    wünsche noch eine charmante Woche

    claus vollmer
    deutschland / espana

    • Wir haben Religionsfreiheit.Niemend zwingt uns, ausser wir selbst.Charmante Woche

  10. Bin auch eine sogenannte Aussteigerin nach 28 Jahren als Beamtin im Sozialwesen,weil ich die dort herrschenden politischen Verhalten und Arbeitsumstände mti meinm Gewissen nicht mehr vereinbaren konnte und wollte.Habe eine neue Ausbildung als Sterbe-undTrauerbegleiterin in einem Hospiz absolviert.Übe als Frührentnerin das eine oder andere Ehreamt im sozialen Bereich aus und werde dort willkommen geheißen, human behandelt und erlebe viel Dankbarkeit.
    Somit bin ich ein glücklicher Mensch und übe Sinnvolles aus.Fühle mich reich beschenkt,wobei für mich oft WENIGER MEHR IST.Werde oft müde belächelt und als zu gutmütig bezeichnet und gehalten, weil ich mitfühlend mit den Menschen umgehe.Neid muss man sich oft schwer verdienen?Wir Menschen haben es leider allzuschnell verlernt, offen und herzlich miteinander umzugehen, ohne Berechnung.Dabei sammele ich sehr gute Erfahrungen und Erlebnisse, wenn ich bei mir selbst beginne.Manche sind nur schüchtern,zurückhaltend oder unsicher, als auch es nicht merh gewohnt, weil eine gewisse Verbitterung,Resignation und Härte in diesem Lande um sich schlägt.Viele haben Sorge, dass ihnen etwas weggenommen wird.Dabei ist doch trotz aller schlechten Umstände noch genug für zuns alle vorhanden und es könnte uns gut gehen.Liegt vielleicht auch an der Verteilung!
    So gibt es doch foodsharing.de-das spricht doch Bände für sich!?

  11. Die Oberverarscher machen ein Riesending um 8 Milliarden für die gebeutelten Hochwasseropfer unseres Landes. Die meisten wahrscheinlich fleissige, redliche Bürger. Die 50 Milliarden die den betrügerischen, unredlichen Bankern innerhalb von Stunden problemlos nachgeschmissen wurden waren ganz schnell, unspektakulär und einfach verfügbar. Wenn es „nur“ Verarsche wäre … für das, was hier gemacht wird würde mich als Bürger die Verarschgebung .. ups … Gesetzgebung zügig hinter Schloss und Riegel bringen. Übrigens bin ich gerade mitten in einem Verfahren gegen ein zwielichtiges Vermögensberatungsunternehmen unter der Leitung eines Handelsvertreters mit gekauftem Doktortitel in der Ukraine. Das kostet mich als selbständigen Leistungsträger in diesem Land ein Gutteil meiner Altersvorsorge. Was da passiert im Rechtssystem ist fast unglaublich und kann in die Liste der Verarsche super mit aufgenommen werden. Vielleicht schreibe ich auch ein Buch darüber … mal sehen.
    Übrigens Danke, dass endlich jemand die Dinge beim Namen nennt! Wie sagt man hier ordnungsgemäss: I like!!!

  12. Ich finde es fehlt noch ein ganz wesentlicher Aspekt bei der Themenliste.
    Die Politik und in deren schäfster Form der Krieg.
    Was werden wir da im großen Stil „verarscht“. Erst ist ein Massaker, Atomwaffenherstellung, chem. Waffen oder… das ausschlaggebene Argument, damit wir nun auch ganz offiziell dort mitmischen und nicht selten kommen später Beweise ans Tageslicht, dass dem doch nicht so war.
    Wer die Nachrichten aufmerksam verfolgt und auch viele verschiedene Medien nutzt, weiß dass genau das in den letzten Kriegen der Industriestaaten häufig vorkam.
    Im Prinzip machen „Die“ was sie wollen und damit „Wir“ das nicht so schnell durchschauen, gibts halt diese Schauspiele mit tollen Bildern und Geschichten.
    Übrigens ist Deutschland mit Waffenexporten und Geld ja eh schon überall auf der Welt kräftig am mitmischen

  13. Mit diesem Finanzdebakel und all diesen Problemen ist es wie mit dem Umweltschutz, der kleine Stecknadelgroße Teil der Erde Deutschland genannt, macht auf Recycling und erneuerbare Energie und unternimmt mit gesetzlichen Auflagen etwas zu bewirken. schön soweit aber in Ländern wie bspw. China wird mit Quecksilber Gold aus Bächen und Flüssen gewaschen, oder in Moçambique nehmen Kinder Computer und Peripherie ungeschützt auseinander, oder in Pakistan arbeiten Kinder und Teenager an der Herstellung von Discountkleidung deutscher Unternehmen zu einem absoluten Hungerlohn und immensen Arbeitszeiten. Soll heißen es gibt dem Himmelseidank Menschen wie Hannes Jaenicke und auch andere die aufdecken und zurecht anprangern aber es ist gefährlich gegen Lobbyisten und steuerbare Politik zu wettern. Danke für den Mut zu diesem Buch und dieser Plattform. Es sollte jeder einmal darüber nachdenken was jeder einzelne tun kann, um diese Welt zumindest ein bißchen lebenswerter und schöner zu machen im Zuge dessen, dass man mal etwas genauer hinsieht und nicht wegschaut und das eigene Konsumverhalten intensiver im Auge behält.

  14. Bitte die Rechtschreibfehler zu entschuldigen, da keine Zeit für Korrektur-Lesen war.

    Danke
    Thomas Nothacker

  15. Es gibt einen Ausspruch von Albert Einstein, der es treffender nicht aussagen könnte: 2 Dingen sind unendlich; das Universum und die Dummheit der Menschen.
    Beim Universum bin ich mir aber nicht sicher.
    In diesem Falle käme noch die schier unerschöpfliche Gier mancher Menschen dazu.

    Ich habe es schon fast aufgegeben, dass die Leute bereit sind für etwas Gutes, speziell für den Service der immer weniger wird, noch ein paar „Groschen“ mehr zu bezahlen.

    Zum Thema wie vermehre ich mein Geld am Besten fällt mir nur ein: eine garantierte!!! Rendite von 18-30% , wenn SIE sofort Hier unterschreiben … , tut mir leid, aber für solche Leute habe ich kein Verständnis mehr.

    Ach und gibt es ja das Fernsehen, das einem ja hilft, wenn man mal wieder das Kleingedruckte nicht lesen wollte (Außnahmen sind davon ausgenommen).

  16. das größte problem liegt in der fiat-geldschöpfung der zentral- und geschäftsbanken gegen zins. das füht zu einem exponentiellen anstieg der geldmenge und damit zu einer exponentiellen entwertung des geldes, was schliesslich immer zu einem crash führt. deshalb auch das mantra vom ständigen wachstum, um die entwertung des geldes abzupuffern. nur leider kann die wirtschaft nicht exponentiell wachsen.
    hinzu kommt: die geschäftsbanken schöpfen geld aus dem nichts, verleihen es, und verlangen dafür reale werte als sicherheit. kann der kredit nicht zurückgezahlt werden, fallen der bank die realen werte zu für NICHTS. wird der kredit zurückgezahlt, verschwindet zwar das geschaffene geld wieder aus dem kreislauf, aber der zins, den streicht die bank als gewinn ein, wiederum für NICHTS. weiterhin: mit der geldmenge wächst auch die schuldenmenge exponentiell speigelbildlich, da geld grundsätzlich ja als schuld durch die banken geschaffen wird. dabei häuft sich aber das geldvermögen bei immer weniger an, während die schulden immer mehr auf die große masse verteilt werden, bis schliesslich einer alles hat und der rest hat alle schulden. in einem beitrag zu bitcoins war zu lesen, dass letztlich alles vermögen der geldausgebenden stelle zufällt, also zentral- und geschäftsbanken. das erscheint mir nur logisch. der vielleicht größte trick des menschheitsgeschichte!

  17. Hannes Jaenicke

    Klar ist: Wenn ein provisionsorientierter Finanzberater und ein profitorientierter Kunde zusammensitzen, ist der Finanzberater letztlich nur Wunscherfüller für den Kunden – und hat leichtes Spiel. Gutgläubigkeit, Gier und gefährliches Halbwissen gehen eine Allianz ein, die es den Bankberatern allzu einfach macht, sagt Jan-Henning Ahrens, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. Heikel und bösartig wird es in dem Moment, wo jeder Kunde in den Augen der Bank zur Kuh mutiert, die man für dumm verkaufen kann und melken muss.

    • Kühe kann man nur für dumm verkaufen wenn sie außer Gras fressen nichts gelernt haben.
      Also: Geld, Vorsorge, Ernährung gehört in der Schule gelehrt und man muß sich für diese Themen selbst Wissen draufpacken.
      Wer beim Autokauf monatelang vergleicht aber beim Abschluss eines langfristigen Geldprodukts den schönen Augen der Bankberaterin vertraut ist häufig auch selbst schuld.
      Man braucht nicht gegen den Hunger auf der Welt auf die Straße zu gehen, sich aber von seiner Bank Anlagen in Agrarrohstoffen andrehen lassen, nur weil da die Rendite stimmt.
      Ein bisschen mehr Selbstverantwortung und ein gesunder kritischer Blick auf die Verlockungen der Konsumwelt und man ist meist gegen Verarsche aller Art gewappnet.
      Frank

      • Online-Redaktion

        Lieber Frank, genau das will das neue Buch von Hannes Jaenicke: Einen Blick hinter die Kulissen werfen. Denn: „Wer weiß, dass er verarscht wird, hat die Freiheit gewonnen zu entscheiden, was er daraus macht.“ (Hannes Jaenicke)

      • Lieber Frank,
        leider ist das nicht so einfach schon mal deine Darlehens und Girokonten nachrechnen lassen?
        Erst wenn da alles 100 % stimmt, und das bezweifle ich stark, kannst du sagen man hat dich nicht verarscht oder beschissen durch diese Falschabrechnungen
        verdienen sich die Banken dumm und dämlich ohne das es jemand merkt.
        Und nur 2 % lassen das überprüfen und auch nur deshalb weil sie in eine Notlage geraten sind. Hier ist dringend Aufklärung nötig.

    • Ja das sehe ich genauso doch wo sind denn unsere Ideen hin wie wir es ändern können?
      Diese Ideen werden in schlauen Köpfen gebohren um Später auf der Straße zu einem Witz zu verkommen lassen!
      Denn wer nimmt uns denn auf der Straße ernst wenn wir sagen das wir die schnautze voll von diesem Finanzdebakel haben niemand!
      Wir stehen zwischen denen die das verteidigen sollen und das ist die Polizei.
      Leider gibt es immer wieder welche von den Polizisten die es provozieren das es eskaliert damit man danach wieder sagen kann die Chaoten.
      Doch die meisten von den sogenannten Chaoten sind diejenigen die das problem erkannt haben.
      Und genau diese Menschen werden Aussortiert, warum wird das so gemacht weil die da oben Angst haben das sich etwas ändert.
      Parteien müssen sich endlich wieder zu etwas bekennen, das was sie versprechen muss auch wenigstens zum Großteil erfüllt werden.
      Doch das ist leider ein Traum denn die Lobbyisten haben die Hose an und sons niemand!!

      Danke für deine Geniale Plattform hoffe das sich hier einiges an Ideen findet wie man
      die Welt verändern kann!!

      • Die ganze Welt werden wir so schnell nicht verändern können – aber bei uns in Deutschland ist es höchste Zeit damit zu beginnen !!
        Ich recherchiere seit geraumer Zeit im Netz und ich kann sagen, es gibt schon den einen oder anderen, der sich gegen all diese Missstände in Deutschland auflehnt !
        Um so erfreulicher finde ich es, dass jetzt auch ein „Prominenter“ mit Buch und Internetportal darauf aufmerksam macht !!!
        Denn so kann es einfach nicht mehr weiter gehen ! Es muss endlich wieder ein „Gleichgewicht“ hergestellt werden – in allen Belangen ! Solange es Ausbeutung – egal in welchem Bereich – gibt, muss es auf der anderen Seite der „Waage“ ausgebeutete und Armut geben ! Dem muss also entschieden entgegengewirkt werden ! Unsere Politiker – egal welche Partei – wird das nicht von sich aus tun, denn sie werden von den einzelnen Lobbyisten „regiert“ !
        Wie es geht, haben 1989 die menschen in der DDR gezeigt !!! – Nehmen wir uns ein Beispiel daran ! Es geht auch völlig ohne Gewalt !

        In wenigen Wochen werde auch ich eine Website (Neue Website) veröffentlichen, in der alle mir bekannten und noch bekannt werdende Missstände, sowohl hauptsächlich in Deutschland aber auch International, angeprangert werden und gegen die ich entschieden vorgehen werde…..

        Da es in unserem Land rechtsgesinnten Gruppierungen gestattet wird sich bspw. den „Schlachtruf“ der ehemaligen DDR „Wir sind das Volk“ für ihre kranken Fantasien beim Patentamt in München für 10 Jahre sichern zu lassen, bin ich also bei der Wahl meiner URL auf’s Lateinische ausgewichen:

        populus-sumus – was soviel heisst wie….. Wir sind das Volk !

        Wer oder was ist aber das „Volk“ ?

        Im alten Rom wurde immer im Zusammenhang vom Senat und vom Volk gesprochen [Senatus Populusque Romanus (S.P.Q.R.): „Senat und Volk von Rom“], welche die römische Macht des alten römischen Reiches verkörperte. Daher rührt die Bedeutung, dass „populus“ das „Volk“ aber zugleich auch die „Regierenden“ bedeutet !!!

        Unser „Senat“ in Berlin sieht sich offensichtlich seit Jahrzehnten als Regierende – zugleich aber als das alleinige „Volk“ !
        Unsere so genannten „Volksvertreter“ vertreten also nur sich selbst !!!
        Denn unsere „Regierenden“ haben uns, das einfache „Volk“ (das niedere Volk, den Pöbel), vom Regieren bis heute ausgeschlossen !!!

        Die Zeit ist jetzt überreif, endlich eine „Volksgesetzgebung“ im derzeitigen Grundgesetz oder in einer neuen Verfassung zu verankern – nach dem Beispiel der Schweiz oder Österreich !
        Denn nur mittels einer Verankerung besagter „Volksgesetzgebung“ im Grundgesetz bzw. in einer Verfassung, können bspw. Gesetze und die Verfassung selbst unmittelbar durch das Wahlvolk – also durch uns – erlassen, geändert oder revidiert werden !!!
        Das wäre zumindest ein Anfang, um gemeinsam ein besseres Deutschland zu gestalten !

        Wenn die Online-Redaktion und Herr Hannes Jaenicke nichts dagegen hätten, würde ich dann auf meiner Website gern ein Link zu diesem Portal setzen wollen !

        Schließlich müssen wir Massen erreichen und mobilisieren !

        Beste Grüße aus dem Berchtesgadener Land – Dieter

    • Das spricht mir sehr aus dem Herzen. Ich habe bis Dezember 2012 in einer Hamburger Investmentbank gearbeitet in einer Abteilung zur Beratung über Investmentfonds. Wir hatten überwiegend ältere Kunden, die oft einen Todesfall des Ehepartners zu beklagen hatten. Während meiner Schulung habe ich mitbekommen, wie Kollegen (größtenteils keine gelernten Banker sondern Quereinsteiger aus anderen Branchen) dann die Hinterbliebenen (trotz Kontovollmacht) abgebügelt haben mit dem Hinweis, sie dürften nach dem Tod keine Auskunft geben. Viele betagte Kunden haben dies am Telefon hingenommen mit dem Kommentar „da kann man wohl nichts machen“ und entsprechend auch auf ihre rechtliche Möglichkeit verzichtet, über das Guthaben ihres verstorbenen Partners zu verfügen. Nach Klärung mit meinen Vorgesetzten stellte sich heraus, dass die Berater schlicht nicht informiert sind. Dies hat für einfache alte Menschen nur leider zur Folge, dass sie auf oft dringend benötigtes Geld verzichtet haben, das ihnen zustand!
      Mir haben all diese Erfahrungen viele schlaflose Nächte und ein schlechtes Gefühl gebracht.
      Wenn ich die Außendienstler über Investmentprodukte, die sie den oft betagten Kunden verkaufen wollten, aufklären wollte, kam zu 90 % der Kommentar, es sei ihnen egal, wie risikoreich das Produkt für die alten Menschen sei, wichtig sei die Unterschrift und die Provision.
      All dies war nach fast 20 Jahren Tätigkeit im Bankwesen für mich (45) der Grund, der Branche zum 31.12. 2012 den Rücken zu kehren. Ich konnte mit diesem Betrug nicht mehr leben. Die Branche ist ein Haifischbecken. Vielleicht sollte jeder Berater sich bei seinem Verhalten vorstellen, es wären seine Großeltern, die er berät. Genau dieser Gedanke hat mich zu einem Schlußstrich bewegt.

      • Hannes Jaenicke

        Liebe Birgit,
        vielen Dank für die offenen Worte und ich finde es toll, dass Du den Mut hattest, den Schlussstrich zu ziehen. Wir brauchen einfach mehr Menschen wie Dich, die sich trauen, für ihre Überzeugungen einzustehen.
        Viele Grüße,
        Hannes Jaenicke

    • Den Kunden für dumm verkaufen und melken, ja das machen die ja schon immer und das richtig gut und ohne dass es der Bankkunde das merkt. Wenn man bedenkt wie viele Gebühren die laut BGH verboten sind die immer noch dreist abrechnen nach einem Verbot dann die Selbe unter neuem Namen wieder einführen falsche Zinsen bei Darlehen und Girokonten abrechnen dann die Frechheit besitzen den Quartalsabschluss als erledigt zu betrachten wenn man stillschweigend akzeptiert weil man ja gar nicht in der Lage ist das genau zu prüfen oder nachzurechnen. Wenn dann ein Kontenprüfer mal rechnet und schwiendelerregende Summen zu Tage kommen man sich zur Wehr setzt und klagt bekommen die Banken auch noch Recht weil man an RichterInen gerät die keine Ahnung von der Sachlage haben und auf einmal ist alles verjährt, was jedoch in keinster Weise der Gesetzeslage entspricht nur wenn das andersrum läuft hat Kunden das 30 Jahre an der Backe das Ist für mich die größte aller Volksverarsche, armes Deutschland !!!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.